Das war die Spielzeit 2015 / 2016

Wenn's lafft, dann lafft's…

 

…so hieß das Stück, mit dem die Volksbühne Neubiberg-Ottobrunn die Theatersaison 2015/2016 im November eröffnete. Und unter diesem Motto stand auch die gesamte Spielzeit: es lief gut, sehr gut sogar. Mit viel Gespür haben Spielleiterin Gabriele Popp und ihre Regie-Kolleginnen (ja, diese Saison waren nur Frauen am Ruder!) vier wunderbare Stücke ausgesucht, die die gesamte Breite des Spielerkaders (so würde man beim Fußball sagen) aufs Vorteilhafteste zur Geltung brachte. Ob die „Alten“, die „Mid-Ager“ oder die ganz Jungen: es gab jede Menge wunderbare Typen zu sehen, die allesamt das auf die Bühne des altehrwürdigen Leiberheims brachten, was das Publikum sehen will – nämlich Volkstheater mit Anspruch.

Zu bestaunen gab’s: amüsante Vielweiberei in „Wenn’s lafft, dann lafft’s“, liebeshungrige Draufgänger („Da liegt der Hund begraben“), wahrhaftige Geister und hinterkünftige Erbschleicher („Da Himmel wart‘ net“) sowie das „Swinging Munich“ der 1960er Jahre im Saisonfinale „Boeing – Boeing“. Allen Stücken war eins gemeinsam: Tempo, Witz und beste Unterhaltung für die Zuschauer. Belohnung für die Leistungen der Akteure auf, hinter und neben der Bühne waren zusammengezählt mehrere Hundert Vorhänge und tausende glückliche Gesichter im Publikum – und dafür macht man’s ja schließlich auch.

Jetzt ist erst mal Sommerpause – aber nur kurz. Eigentlich hat die neue Saison schon begonnen, mit der Auswahl der neuen Stücke, der Terminkoordinierung, dem Abarbeiten der Abo-Bestellungen (ein besonderer Dank an die treuesten unserer „Fans“) … und Kulissen sowie Kostüme und Requisiten brauchen auch dringend eine Generalüberholung. Aber wir wollen’s ja nicht anders, schließlich ist das Theater ja unser Leben, oder zumindest ein ganz großer Teil davon.

Unserem Publikum wünschen wir einen schönen Sommer und vor allem Gesundheit, damit Sie uns ab Herbst im Theatersaal der Gaststätte Leiberheim in München-Waldperlach wieder recht zahlreich besuchen kommen.

Wenn's lafft, dann lafft's

Lustspiel in 3 Akten von Cornelia Willinger


Regie Gabriele Popp
Gesamtleitung Ralf Hiltwein

Kartenbestellung zu 9 €/Stck. unter 089 60 988 30 ab Dienstag 13.10.2015 von 17 - 19 Uhr
anschließend Montag - Freitag 17 - 19 Uhr oder unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
 
 
 
Freitag 06.11.2015 20:00 Uhr Freiverkauf + Abo türkis
Samstag 07.11.2015 20:00 Uhr Freiverkauf + Abo rot
Sonntag 08.11.2015 19:00 Uhr Freiverkauf + Abo weiß
Freitag 13.11.2015 20:00 Uhr  
Samstag 14.11.2015 20:00 Uhr  
Sonntag 15.11.2015 19:00 Uhr Freiverkauf + Abo gelb
Freitag 20.11.2015 20:00 Uhr  
Samstag 21.11.2015 20:00 Uhr  
Sonntag 22.11.2015 19:00 Uhr  

 

Mitwirkende

 

Kurzbeschreibung

Beim geschiedenen Antiquitätenhändler Raimund Brandstätter lafft`s zur Zeit gar nicht gut. Das Geschäft geht recht schlecht, die Familienplanung mit seiner neuen Freundin Mona entwickelt sich auch nicht so, wie er will und zu allem Überfluss will nun seine Ex ihre ausstehenden Unterhaltszahlungen einfordern. Es wird Zeit, dass wieder mal alles glatt lafft.

 

Da liegt der Hund begraben

Schwank in 3 Akten von R. Walfried

Regie Gabriele Popp
Gesamtleitung Ralf Hiltwein

Kartenbestellung zu 9 €/Stck. unter 089 60 988 30 ab Dienstag 01.12.2015 von 17 - 19 Uhr
anschließend Montag - Freitag 17 - 19 Uhr oder unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
 
 
 
Freitag 25.12.2015 19:00 Uhr Freiverkauf + Abo türkis
Samstag 26.12.2015 19:00 Uhr Freiverkauf + Abo rot
Sonntag 27.12.2015 19:00 Uhr Freiverkauf + Abo gelb
Samstag 02.01.2016 20:00 Uhr  
Sonntag 03.01.2016 19:00 Uhr Freiverkauf + Abo weiß
Dienstag 05.01.2016 20:00 Uhr  
Freitag 08.01.2016 20:00 Uhr  
Samstag 09.01.2016 20:00 Uhr  
Sonntag 10.01.2016 19:00 Uhr  

 

Mitwirkende 

Bericht im Münchner Merkur

Kurzbeschreibung

Ein Hund ist er schon, der Maxl! Weder die Mini von der Pfarrersköchin, noch die Mali vom Nussbaumer sind vor ihm sicher! Eins ist aber sicher, der Maxl muss weg!

Da Himmel wart net

Eine Geist-reiche Komödie in 3 Akten

von Markus Scheble und Sebastian Kolb

Regie Gabriele Keller
Gesamtleitung Ralf Hiltwein

Kartenbestellung zu 9 €/Stck. unter 089 60 988 30 ab Dienstag 26.01.2016 von 17 - 19 Uhr
anschließend Montag - Freitag 17 - 19 Uhr oder unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
 
 
 
Freitag 19.02.2016 20:00 Uhr Freiverkauf + Abo türkis
Samstag 20.02.2016 20:00 Uhr Freiverkauf + Abo rot
Sonntag 21.02.2016 19:00 Uhr Freiverkauf + Abo weiß
Freitag 26.02.2016 20:00 Uhr Freiverkauf
Samstag 27.02.2016 20:00 Uhr Freiverkauf
Sonntag 28.02.2016 19:00 Uhr Freiverkauf + Abo gelb
Freitag 04.03.2016 20:00 Uhr Freiverkauf
Samstag 05.03.2016 20:00 Uhr Freiverkauf
Sonntag 06.03.2016 19:00 Uhr Freiverkauf

 

Mitwirkende 

Bericht im Münchner Merkur

Kurzbeschreibung

Der Polizeibeamte Stelzl sitzt im himmlischen Wartezimmer und erfährt, dass er sich durch einen Spezialauftrag seine göttlichen Flügel erst verdienen muss. Er macht sich auf den Weg hinunter, um seinen letzten Auftrag zu erfüllen. Doch das erweist sich schwieriger als gedacht und der „Engel in spe“ muss sich allerhand einfallen lassen.

Boeing - Boeing

Lustspiel in 3 Akten von Marc Camoletti

Ins Deutsche von Elisabeth Cordier und Annelie Hohenemser

Bayerische Bearbeitung Barbara Otten


Regie Barbara Otten
Gesamtleitung Ralf Hiltwein

Kartenbestellung zu 9 €/Stck. unter 089 60 988 30 ab Dienstag 15.03.2016 von 17 - 19 Uhr
anschließend Montag - Freitag 17 - 19 Uhr oder unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
 
 
 
Freitag 08.04.2016 20:00 Uhr Freiverkauf + Abo türkis
Samstag 09.04.2016 20:00 Uhr Freiverkauf + Abo rot
Sonntag 10.04.2016 19:00 Uhr Freiverkauf + Abo gelb
Freitag 15.04.2016 20:00 Uhr Freiverkauf
Samstag 16.04.2016 20:00 Uhr Freiverkauf
Sonntag 17.04.2016 19:00 Uhr Freiverkauf + Abo weiß
Freitag 22.04.2016 20:00 Uhr Freiverkauf
Samstag 23.04.2016 20:00 Uhr Freiverkauf
Sonntag 24.04.2016 19:00 Uhr Freiverkauf

 

Vorbericht Hallo 

Süddeutsche Zeitung vom 21.0.4.2016

Münchner Merkur vom 22.04.2016

Mitwirkende

Kurzbeschreibung

Walter ist mit drei Damen gleichzeitig „verlobt“ von denen sich natürlich jede für die einzige hält. Wie ist das möglich? Nun --- alle drei sind Stewardessen und haben unterschiedliche Flugpläne. Aber auch Flugpläne geraten mal durcheinander ---und was dann?